Puppenspielcompagnie

Komödie – Oper – Drama

Jürgen Harms

Jürgen Harms

Ob die Opern „Der Barbier von Sevilla“ von Rossini und „Hänsel und Gretel“ von Humperdinck,
die Komödie „Der Diener zweier Herren“ von Goldoni, oder die Posse „Der Schneider als Held“ und die Märchenspiele „Rumpelstielzchen“ und „Rotkäppchen“ von Jürgen Harms:
Das Programm der Puppenspieler umfasst alle Genres.

Im Jahre 1987 gegründet von Jürgen Harms, Lehrer für Deutsch und Englisch, überstand die Puppenspiel-Compagnie so einige Hamburger Schulreformen. Und obwohl Herr Harms seit 2007 pensioniert ist, führt er mit seinem Team jährlich immer noch mehrere seiner Inszenierungen auf.

Puppenspielcompanie Team 2011

Puppenspielcompanie Team 2011

Alles wurde und wird in geduldiger Eigenarbeit handgefertigt: Bühne, Puppen, Bilder, Requisiten, Kostüme, Technik, Beleuchtung, Beschallung.

Das Team besteht sowohl aus derzeitigen Schülern des GymFi (Klasse 5 – S 3), als auch aus vielen Ehemaligen, die dem kleinen Theater eng verbunden sind. Denn wer einmal unter der Bühne gesessen und eine Aufführung mitgestaltet hat, kommt nicht wieder davon los.

Dieses Jahr, 2017 feiert die Compagnie ihr dreißigjähriges Jubiläum!

Die Puppenspiel-Compagnie in Zahlen:

Seit 1987 (Stand 2014):

  • Über 100 Puppen und Figurinen
  • 125 Vorstellungen
  • Über 4000 Zuschauer
  • 70 Puppenspieler verschiedener Generationen
  • 127 handwerklich-technische, redaktionelle, organisatorische Mitarbeiter und Helfer
Historie

1986
Jürgen Harms konstruiert die Bühne nach seinen 1964 in Bad Doberan angefertigten Skizzen. Horst Kasischke (Hausmeister am Gymnasium Finkenwerder) baut mit Herrn Stachulla die Bühne.
1987
Aufstellung der Bühne im Gymnasium Finkenwerder. Gründung der Puppenspiel-Compagnie.
1988
6. Januar: Erste Vorstellung der Compagnie. „Rumpelstielzchen“, von Jürgen Harms. Uraufführung 1966 in Bad Doberan. (Vier Neueinstudierungen. 44 Aufführungen. Zuletzt gegeben: 2010)
1989
„Der Schneider als Held“, von Jürgen Harms. Uraufführung. (Eine Neueinstudierung. 19 Aufführungen. Zuletzt gegeben: 2000)
1991
„Der Diener zweier Herren“, Komödie von Goldoni. Erstaufführung Handpuppenbühne. (Zwei Neueinstudierungen. 8 Aufführungen. Zuletzt gegeben: 2011)
1994
Bezug und Eröffnung des Puppentheaterraums (29 Sitzplätze) im Neubautrakt des GymFi.
1995
„Hänsel und Gretel“, Oper von Humperdinck. Erstchoreographie. (Eine Neueinstudierung. 24 Aufführungen. Zuletzt gegeben: 2014)
2002
„Rotkäppchen“, von Jürgen Harms. Uraufführung. (Zwei Neueinstudierungen. 23 Aufführungen. Zuletzt gegeben: 2014)
2007
Nach dem Ausscheiden von Jürgen Harms aus dem aktiven Dienst wird die Compagnie kollektiv geleitet, um ihren Fortbestand in Finkenwerder zu ermöglichen: Sophia Steffens (seit 2007, Abitur 2008), Jan-Hendrik Mohr (2007/09, Abitur 2006), Jan-Hendrik Popp (2009/11, Abitur 2011), Bendix Kleiber (2011/2012,Abitur 2012), Anna-Lena Popp (ab August 2012).
2012
„Der Barbier von Sevilla“ Oper von Rossini. Erstchoreographie. (7 Aufführungen. Zuletzt gegeben: 2014)
2013
25-jähriges Jubiläum
2014
125. Vorstellung der Compagnie
2015
Zum 25. Mal: „Hänsel und Gretel“, Oper von Humperdinck. Freitag, 4. Dezember 2015, 19 Uhr)

Fotogalerie