Partnerschulen

We are the world!

Nun ja, nicht ganz, aber das Gymnasium Finkenwerder ist mit ihr durch Austauschprogramme mit Partnerschulen in England, Frankreich, Polen, Palästina und einer Partnerschaft mit einem Bildungsprojekt in Benin/Afrika gut verbunden.
Unsere Partnerschule in Toulouse (Frankreich)
  • 483 Schülerinnen und Schüler
  • 38 Lehrer, von denen einige an zwei Schulen unterrichten
  • 1 Deutschlehrerin
  • 55 Schülerinnen und Schüler, die Deutsch lernen
  • 54 Schülerinnen und Schüler, die Latein lernen. Sie haben im Alter von 14 Jahren auch die Möglichkeit, Altgriechisch zu wählen.
  • Am Collège gibt es ein einwöchiges Betriebspraktikum für die Vierzehn-/Fünfzehnjährigen.
  • Das Unterrichtsfach Deutsch steht in Konkurrenz zum Spanischen, weil die Schülerinnen und Schüler meistens Englisch als erste Fremdsprache wählen und sich bei der Wahl der zweiten Fremdsprache entscheiden müssen zwischen Deutsch und Spanisch.
Unsere Partnerschule in Krakau (Polen)
  • 220 Schülerinnen und Schüler.
  • Es bildet zusammen mit dem Lyzeum Nr. XXIII die Allgemeinbildende Schule Nr. 9.
  • Das Lyzeum besuchen 150 Schülerinnen und Schüler.
  • An beiden Schulen zusammen unterrichten 60 Lehrer, davon drei Deutschlehrerinnen, sieben Englischlehrerinnen und eine Spanischlehrerin.
  • Das Gymnasium besteht aus drei Jahrgangsstufen, den Jahrgängen 7 bis 9.
  • Das Lyzeum besteht aus den Jahrgangsstufen 10 bis 12 oder alternativ aus dem Technikum, ebenfalls drei Jahrgangsstufen, oder der zweijährigen Berufsschule.
  • Generell ist Englisch an beiden Schulen die erste Fremdsprache. Auf dem Gymnasium entscheiden sich ¾ der Schülerinnen und Schüler bei der Wahl zur zweiten Fremdsprache für Deutsch, ¼ für Spanisch.
  • In einer Klasse des Gymnasiums ist Deutsch erste Fremdsprache. Die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse legen am Ende die DSD I Deutschprüfung ab, um das Deutsche Sprachdiplom B1 zu erwerben. Diese Klasse hat das erweiterte Deutschprogramm: sechs Stunden Deutsch in der Woche, im Lyzeum dann nur noch zwei Stunden Deutsch pro Woche.
  • Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums wohnen im Stadtteil, in der Nähe der Schule, die des Lyzeums kommen aus ganz Krakau.
  • Ein Drittel der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums besucht das weiterführende Lyzeum, die anderen wählen ein technisches Lyzeum oder eine Berufsschule.
  • Berufspraktika gibt es weder am Gymnasium noch im Lyzeum, die Schule organisiert aber Workshops und Treffen mit Psychologen, die den Schülerinnen und Schülern helfen, sich weiterzuentwickeln.
  • Es gibt Vormittags- und Nachmittagsunterricht, er dauert bis 14.00 bzw. bis 16.00 Uhr.
  • In der Schule gibt es eine Kantine, die Mittagspause dauert 20 Minuten.
  • Die Schulleitung ist für beide Schulen zuständig. Die Schule hat einen Eltern- und einen Schülerrat.
  • Im Stadtviertel des Gymnasiums Nr. 11 gibt es zwei Gymnasien, drei Grundschulen, zwei Lyzeen und zwei technische Lyzeen.
Unsere Partnerschule in Stevenage (England) Die Mariotts School in Stevenage liegt in Hertfordshire zwischen der Universitätsstadt Cambridge und London, gute 50 km von London entfernt. Rund 900 Schülern besuchen dieses Sports College, welches neben seinem sportlichen Schwerpunkt auch einen besonderen Fokus auf internationale Beziehungen legt.
Unsere Partnerschule in Beit Jala (Palästina)

Informationen auf der Website der Schule