Theater im Doppelpack mit Gummibären und Emotion

Die Theaterkurse S2 unter der Leitung von Herrn Vorberg und Jg. 8/9 unter der Leitung von Frau Tawussi luden kurz vor Ende des Schuljahres zu einer Doppelvorstellung in die Aula ein.
Den Auftakt machten die Oberstufenschüler mit dem Stück „Gummibärenroulette“ von Tatjana Schoeler. Dafür wurde die Bühne zum Freibad, einem Treffpunkt für fünf Jugendliche, die auf der Suche nach Selbstfindung und Identität über Liebe, Religion, Rebellion, Horizont und Stille im Kopf sprechen und sich am Ende trauen, vom Sprungbrett „ins Leben“ zu springen.Jeder Charakter wurde von zwei bis drei Schülern gleichzeitig gespielt und die Aufteilung des Texts ist ihnen meisterhaft gelungen. Der Wechsel zum chorischen Sprechen war flüssig, die Charaktere präsent und authentisch. Es wurde deutlich, dass die Schüler dieses Stück sehr gerne erarbeitet und gespielt haben.

Nach einer kurzen Umbaupause präsentierten die Mittelstufenschüler zwölf Szenen zum Thema „Emotion“. Diese wurden im letzten Schuljahr unter den Vorgaben „große Emotion“, „Emotionswechsel“, „traurig-ernst“, „im Fahrstuhl/auf einer Bank“ und „unerwartete Wendung“ komplett von ihnen selbst entwickelt.

Entstanden ist eine bunte Mischung von komischen bis tragischen Szenen an unterschiedlichsten Orten mit interessanten und starken Charakteren. Die jungen Schüler, die zum Teil das erste Mal auf einer Theaterbühne standen, präsentierten ihr Spiel sehr überzeugend und mit viel Spielfreude, ihr Auftritt wurde mit einer kleinen Tanzchoreographie abgerundet.

Ein großes Kompliment an beide Gruppen!

Ta

Comments are closed.