Geist in der SchubiFi gesichtet!

In diesem Frühling ging ein Gespenst in der SchubiFi um. Es handelte sich dabei um einen verfluchten Römer, der seinen Frieden nicht finden konnte und verzweifelt auf der Suche nach seinem Familienerbe war. Gesichtet wurde er von den Schüler*innen der 5. Klassen, die sich ihm mutig stellten.

Die Rede ist – natürlich – von einer Figur aus einem Buch, nämlich aus dem diesjährigen Welttagsbuch. Nachdem die 5. Klassen sich diesen spannenden Schmöker (wie immer geschenkt!) aus der Bücherinsel abgeholt hatten, besuchten sie die SchubiFi, um an der Mitmachaktion teilzunehmen. Hier erwartete sie nach einer kurzen Vorleserunde aus dem Buch knifflige Codes, die sie knacken mussten. Danach durften sie sich selbst als Geheimniskrämer*innen versuchen und verschlüsselte Nachrichten verfassen. Die Klassen 5a, 5b und 5c nahmen diese Herausforderung an und brillierten durch ausgezeichneten Spürsinn.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Welttag des Buches.

Frau Somann

 

 

Comments are closed.